24.   Modellhäuser

BILDTITEL

Karlsplatz — Univ.-Platz

Der Kurfürst wollte eine moderne großzügige Stadt aufbauen.

Er beauftragte J. Flemal mit dem Entwurf neuer großzügiger Bürgerhäuser mit einheitlichen Geschoss- und Traufhöhen.

Zur Ausführung kam nur die Hausgruppe der Modellhäuser auf der Nordseite des Marktplatzes.

Die wenigen Bürger der zerstörten Stadt wollten aber zunächst ein Dach über den Kopf. Dies konnte durch Mitnutzung der nichtzerstörten Kellergeschosse und Wiederaufbau auf den alten Grundrissen wesentlich schneller realisiert werden, als nach den anspruchsvollen Plänen des Kurfürsten. So behielt Heidelberg seine krummen mittelalterlichen Gassen und wurde zur Stadt der Romantiker.

Lit.: MÜLLER Nr. 39, S. 61; STADT, S. 362f


Letzte Änderung: Oktober 2017     Gabriele Dörflinger   Kontakt

Zur Inhaltsübersicht     Historia Mathematica Heidelbergensis     Homo Heidelbergensis