4. Peterskirche
Johannes Kepler

Johannes Kepler

Univ.-Bibliothek — Karlsplatz

Johannes Kepler selbst weilte mehrere Wochen im Zusammenhang mit der Drucklegung seiner „Astronomia nova“, die durch den Heidelberger Drucker Gotthard Vögelin (1597-1631) erfolgte, in Heidelberg. Der zweite Grund seiner Anwesenheit war die Ehe zwischen seiner Stieftochter Regina Lorentz (ca. 1590-1617) und Philipp Ehem (ca. 1580-1634), einem Sohn des kurpfälzischen Kanzlers Christoph von Ehem (1528-1592). Letzterer starb während der Trauung seines Sohnes Eberhard 1592 in der Peterskirche.

Das Original des nebenstehenden Bildes ist im Besitz des Benediktinerstifts zu Kremsmünster. Es wurde 1864 durch den Abt Augustin Reslhuber erworben. Ludwig Günther publizierte es 1898 in seiner Übersetzung Keplers Traum vom Mond.


Letzte Änderung: Oktober 2017     Gabriele Dörflinger   Kontakt

Zur Inhaltsübersicht     Historia Mathematica Heidelbergensis     Homo Heidelbergensis