38.   Untere Str. 11 — Palais Rischer

Palais Rischer

Karlsplatz — Univ.-Platz

In der Unteren Straße erbaute sich Johann Jakob Rischer sein eigenes Wohnhaus.

Haus Rischer
Untere Straße 11
1711
Johann Jakob Rischer

Nach Genueser Vorbildern baut der Architekt 1711 an ungewöhnlicher Stelle sein eigenes Wohnhaus im Stil eines italienischen Palazzo in strenger, gleichwohl aber reich geschmückter Fassadengliederung.
Die schmale Hauptfassade verfügt nur über drei Fensterachsen. Auffallend ist, daß das Erdgeschoß und das oberste, Mezzaninähnliche Geschoß besonders betont sind. Alle Öffnungen sind von starken Profilen umrahmt. Im zweiten Obergeschoß wachsen die seitlichen Steinkonsolen an den Fenstern und die dekorierten Stürze in das Traufgesims hinein. An den einfacheren mittleren Fenstern zieren Männerköpfe die Schlußsteine. Im Innern befindet sich ein origineller Treppenhof.
Seit 1959 wird das Gebäude von der Akademisch-musischen Studentenvereinigung Stauffia als Wohnheim genutzt.

Quelle: MÜLLER Nr. 49, S. 66


Letzte Änderung: Oktober 2017     Gabriele Dörflinger   Kontakt

Zur Inhaltsübersicht     Historia Mathematica Heidelbergensis     Homo Heidelbergensis