Die Mathematik-Autoren der Heidelberger Akademie

Friedrich Kasch (*1921)

Leben

Nach dem Studium in Jena und Münster 1956 Habilitation an der Universität Mainz. Von 1956 bis 1961 war er Dozent in Heidelberg. 1963 wechselte er an die Müchener Universität, wo er bis zu seiner Emeritierung wirkte. Sein Hauptgebiet ist die Algebra

Literatur:
Prof. Dr. Friedrich Kasch
     In: Das Mathematische Institut 1971-1996 / Festschrift der Univ. München

Heidelberger Akademie-Schriften

Sitzungsberichte der Heidelberger Akademie der Wissenschaften / Mathematisch-naturwissenschaftliche Klasse
1960/61, 4. Abh.
Kasch, Friedrich:
Projektive Frobenius-Erweiterungen : vorgelegt in der Sitzung vom 10. November 1960. - 1961. - 23 S.
siehe auch: 63 B 799


Letzte Änderung: 24.05.2014     Gabriele Dörflinger   Kontakt

Zur Inhaltsübersicht     Historia Mathematica     Homo Heidelbergensis     Mathematik in der Heidelberger Akademie

Zur Startseite      Heidelberger Akademie der Wissenschaften